HSV: Saisonstart wirft Schatten voraus

Pokalspielstart der HSV-Ersten wie im Vorjahr
Die Mannschaft muss im 1. Sachsenpokalspiel nach Glauchau

In der 1. Runde des Sachsenpokals muss die Sachsenliga-Mannschaft des HSV wie schon im Vorjahr beim HC Glauchau/Meerane antreten. Dabei musste sich das Team um Trainer Stefan Süßmilch beim damaligen Sachsenliga-Absteiger knapp mit 25:26 geschlagen geben.

Der HC Glauchau/Meerane wurde dank des Sensationssieges der HSV-Zweiten gegen den HSV Mölkau am letzten Spieltag in der abgelaufenen Saison Meister der Verbandsliga. Im Pokalspiel der ersten Runde wird der neue Meister keine Geschenke verteilen, sondern trotz Dankbarkeit für die Schützenhilfe der HSV-Zweiten alles versuchen, die Pokalhürde zu überspringen. Den Bergstädterinnen um die neue Trainerin Lucie Hribova erwartet zum Saisonauftakt 2019/20 am 01. September (Anwurf 15:00Uhr) in der Sporthalle in Meerane ein heißer Tanz.

Der HC Glauchau-Meerane hat auf den Aufstieg verzichtet und bleibt in der Verbandsliga. Er wird wieder gegen die HSV-Zweite spielen. Die weibliche B-Jugend hat ein Freilos im Bezirkspokalwettbewerb gezogen und muss später ran. Marienbergs weibliche HSV-A-Jugend kann den Pokal nicht verteidigen. Außer ihr haben keine weiteren A-Jugend Mannschaften gemeldet.

Nachwuchsteam von Banik Most gastiert zum Vorbereitungsspiel

Zu einen internationalen Vorbereitungsspiel für die neue Handballsaison empfängt die Erste am Freitag, dem 16.08. 19, in der Sporthalle „Am Goldkindstein“ (Anwurf: 16:00 Uhr) die weibliche Jugend A von DHK Banik Most. Sie spielen in der höchsten Nachwuchsspielklasse Tschechiens.

Die HSV-Verantwortlichen hoffen, dass mit der Partie gegen das Nachwuchsteam von Banik Most die freundschaftlichen Kontakte zum Handballclub der Städtepartnerstadt Most wiederbelebt und im gemeinsamen Interesse vertieft werden. Auch wenn das Ergebnis im Vorbereitungsspiel zweitrangig ist und die neue HSV-Trainerin Lucie Hribova viel probieren wird, so sollte den Fans niveauvoller, gutklassiger Frauenhandballsport geboten werden.

Anfang September Punktspielstart für fünf HSV-Teams
Achtung!! Neue Anwurfzeiten unserer beiden Frauenteams beachten

Der Punktspielauftakt der neuen Handballsaison findet am 7. und 08. September 2019 für fünf Teams des HSV (weibliche DI und II, weibliche B, Frauen II und I) statt. Die weibliche Jugend D empfängt zu ihrem Debüt in der Sachsenliga zuhause am 07.09.19 (Anwurf 10:30 Uhr) die SG Rödertal/Radeberg II. Einen Tag später muss die weibliche B-Jugend (Kreisliga Mittelsachsen) beim Geringswalder SV ran (Anwurf 13:00 Uhr).

Die 1. Frauenmannschaft als Vorjahresfünfter der Sachsenliga gastiert am selben Tag in der Sachsenhalle (Anwurf 16:30 Uhr) beim Vorjahres-Sechsten HV Chemnitz II. Vorher (14:30 Uhr) muss die Zweite an selber Stelle als Achter der Verbandsliga beim favorisierten Vorjahresvierten HV Chemnitz III Farbe bekennen. Der Spieltermin der weiblichen Jugend D II steht noch nicht fest.

Der 1. Heimspieltag für die beiden Frauenteams findet am Sonnabend, den 14. September in der Sporthalle „Am Goldkindstein“ in Marienberg statt. Die Fans sollten unbedingt die neuen Anwurfzeiten beachten. Die HSV-Erste empfängt 16:00 Uhr in der Sachsenliga den Vizemeister der Verbandsliga und Aufsteiger den HSV Mölkau-Die Haie. Anschließend (Anwurf 18:15 Uhr) empfängt die HSV-Zweite zum Verbandsliga-Punktspiel den Chemnitzer Bezirksmeister und Aufsteiger, den Burgstädter HC. Weitere Ansetzungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Karlgeorg Frank